Grünhainichen

Vorschaubild

Nachdem Zusammenschluss der Gemeinden Grünhainichen und Waldkirchen im Jahr 2009 haben sich mit Wirkung vom 01.01.2015 die Gemeinden Borstendorf und Grünhainichen zur Gemeinde Grünhainichen mit den Ortsteilen Borstendorf, Grünhainichen und Waldkirchen zusammengeschlossen. Damit erstreckt sich diese Gemeinde vom Zschopautal bis zum Flöhatal einschließlich großer Teile der Waldgebiete des Röthenbacher Waldes im Osten und der Mörbitz im Nordwesten. Dieses Gebiet gehört zu den landschaftlich schönsten Flecken unserer Region. Der steile Abfall vom Höhenzug des Wildensteines (541 m) in die Flusstäler von Flöha und Zschopau (330 m) und die angrenzenden ausgedehnten Waldgebiete sind dabei landschaftsbildprägend.

 

Zwei äußerst reizvolle Strecken der Erzgebirgsbahn tangieren die Gemeinde in diesen Flusstälern: es sind die Linien von Flöha aus nach Bärenstein/Weipert (CZ) im Tal der Zschopau und von Flöha nach Olbernhau im Tal der Flöha. Die ausgeschilderte Mühlentour von den Bahnhöfen Waldkirchen sowie Grünhainichen/Borstendorf erschließt dem Wanderer die Sehenswürdigkeiten der Gemeinde. Das sind in Grünhainichen die Rochhausmühle, das Museum für Erzgebirgische Volkskunst und die Spanziehmühle. Ergänzt wird diese Palette durch das Puppenstubenmuseum und die Ausstellung zur Geschichte der Schachbrettfertigung im ehemaligen Borstendorfer Rathaus. In Waldkirchen lohnt ein Besuch des Ladens für Bio-Produkte in der Rolle Mühle und auf Anfrage die sehr interessante Ausstellung zur Heimatgeschichte des Ortes und zur Geschichte des ehemaligen Blaufarbenwerkes im Zschopenthal. Empfehlenswert ist auch der Themenwanderweg "Schachwanderweg" um das Schachdorf Borstendorf.

 

(oder über Kontakt Verwaltungsverband Wildenstein)

 

Ortsteile:

Borstendorf

Grünhainichen

Waldkirchen

Telefon (037294) 1700
Telefax (037294) 17021

E-Mail E-Mail:
Homepage: www.gruenhainichen.com